50 Miles of Beverau

Ach, das war doch mal nett. Für die Duivelse Uitdaging Challenge von Marek Vis fehlten unter anderem noch die 80 km und damit die längste Distanz. In Zeiten der Kontaktbeschränkungen und des Alleinelaufens kam spontan die Idee: warum nicht auf die Beverau-Runde zurückgreifen und den Lauffreunden Bescheid geben? Für alle gut erreichbar gelegen, angenehme Länge und meist breite Wege. Da fällt das Abstand halten leicht und wenn nicht alle gleichzeitig kommen würden? Lange genug würde ich ja unterwegs sein. Gesagt getan. Kurz durchgerechnet sollten entweder 30 oder 31 dieser ca. 2,65 km langen Runde für die 80 km reichen (je nach GPS-Verhalten). 9-10 Stunden sollten es tun.

Die Geschichte der Runde ist schnell erzählt. Sie startet offiziell an einem der Treffpunkte des LTB Aachen, welcher zugleich auch der Start des mAMa ist. Das Schöne an der Runde ist: es gibt nur eine Straßenquerung, sie ist nicht zu kurz, beleuchtet und daher ideal zum Rundendrehen. Die Geschichte, dass H und L auf dieser Runde schonmal Marathon gelaufen sind ist schon so alt, dass es mittlerweile einer Legende gleicht. Wie kann man auch so verrückt sein auf einer Stadtrunde immer im Kreis Marathon laufen. Also wirklich…

Gestartet bin ich um 0516. Merkwürdigerweise allein. Ab 7 Uhr wurde es dann aber deutlich lebhafter. Die ersten 3 Gäste trafen ein. In zwei Pärchen ging es dann in beiden Richtungen auf die Strecke. Nach jeder Runde wurde der Partner gewechselt. Speed-Dating. Oder so. Um halb 9 warteten schon die nächsten beiden Gäste und es ging in Dreierformation für 3 Runden auf die Strecke. Anschließend haben mich meine beiden Jungs für zwei Runden begleitet (gut, den einen musste ich schieben) – abgelöst von L auf dem Rad. Genau eine Runde nach der ersten Radbegleitung folgte direkt die Nächste! Perfekt. Das Wetter wollte wohl auch zur Abwechslung beitragen und stellte kurz auf Unwetter. Wir standen eine Weile frierend im Tunnel unter der Bahnstrecke aber H hatte mir extra Wassermelone mitgebracht – wunderbar. Die Sonne kehrte zurück und der Endspurt rückte näher. Der VPsucher kam mit J. kurz vorbei um „Hallo“ zu sagen und zum Zieleinlauf gab es dann nochmal Gäste! Ein sehr kurzweiliger Lauf, wenn auch ein wenig anstrengend. 30 Runden reichen für 80 km – für die 50 Meilen fehlten noch 400 m, also nochmal kurz hin und her an Start/Ziel. 9h49m – passt. Die 50 Meilen von Beverau sind abgehakt.

Vielen Dank für all die Gäste auf dieser kleinen Beverau-Corona-Party – schön euch alle wiedergesehen zu haben. Wo machen wir denn die noch fehlenden 70 km nächstes Wochenende? 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.