Frohes Neues!

Wie immer etwas zu spät dran wünschen wir euch ein frohes neues Jahr 2019. Lasst Euch nicht unterkriegen und geht mal wieder ein wenig an die frische Luft! Das hilft sicher.

Mit gutem Beispiel vorangehend sind wir etwa 2 Stunden zu spät zu unserem Lauf am 01.01.2019 aufgebrochen (02:10 Uhr) und haben direkt die folgenden Challenges erledigt:

  • In einem Matschloch stecken bleiben, einen Schuh verlieren und bei der Rettung des Ersten dann auch den Zweiten verlieren!
  • Verlaufen im Moor!
  • Trotz GPS-Track!
  • Knietief im kalten Wasser stecken!
  • Mehr als 5 Flussquerungen in einem Lauf!
  • Nachtlauf mit guten Freunden!
  • Erkundungslauf in eigentlich bekanntem Terrain!
  • Neue Pfade finden!
  • Witz zum 87837362^48-sten Mal erzählen!
  • mAMa besuchen!
  • Eigentlich kurzen Lauf abkürzen, weil er aus Versehen doch viel länger gedauert hat!
  • Über Stunden keiner Menschenseele begegnen und wenn doch verwunderte Blicke ernten!
  • Kameraden im Wald zurücklassen!
  • Blogeintrag mit Infos schreiben, die wir besser für uns behielten! (Sorry.)

Ihr seht: alles im Rahmen und auch schon viel der wichtigen Dinge erledigt. Bei solchen Läufen ist es selbstverständlich, dass sie gute Ideen abwerfen. Wir arbeiten an einer neuen Challenge und ihr dürft alle mitmachen. Mehr Infos kommen die Tage!

Bis dahin wünschen wir euch alles Gute! Springt auch mal in den Matsch oder das Wasserloch statt dran vorbeizulaufen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.